peter hönnemann

photography

Schreibe einen Kommentar

Das Zwischenmenschliche, das, was mit ihm und seinem fotografischen Gegenüber passiert, ist das, was ihn antreibt, umtreibt und was er sichtbar machen möchte. Das ist Chemie, da treffen mindestens zwei „Substanzen“ aufeinander, die reagieren, explodieren, überkochen, still vor sich hin brodeln… Reaktionslos bleibt es wohl selten mit Peter, denn das hält er mit Sicherheit selbst nicht aus — da wird dann eben Hand angelegt, nachgefragt, provoziert oder inszeniert um etwas herauszulocken was man so noch nicht gesehen hat.

Das mag mal geplant oder miteinander entdeckt sein. Peter ist für mich wie der „Der wilde Reiter auf dem Pferd“, auf dessen Sattel man sich schwingt — bei der Suche nach dem „Sinnhaften“. Das ist aufregend, anstrengend und wundervoll bereichernd — wie gut, dass Peter das Talent hat, diese Momente auch fotografisch festhalten zu können … tendaysaweek


Quickreport:

1.süß oder salzig? salzig, manchmal überkommt mich aber auch die lust süß.

2. morgens oder abends? abends in städten – morgens im bett.

3. mehr ist mehr oder weniger ist mehr? „as simple as possible, but not simpler.“

4. lieber alleine oder am liebsten mit vielen? am liebsten mit vielen lieben.

5. auto oder fahrrad? fahrrad

6. sekt oder selters? rotwein und wasser.

7. berge oder meer? berge mit meer — ein himmel voller sterne

8. electro oder pop? gute musik jeglicher couleur. für mich geht nichts über nina simone oder jaques brel.

9. bleistift oder kugelschreiber? füllfederhalter

10. rom oder hongkong? rom

11. wahrheit oder pflicht? wahrheit. birgt aber große gefahren und ist nicht jedermanns sache.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.